Verein Stadtgeiss

 

Unsere Idee: Mit der Ziegenwiese wollen wir einen Ort schaffen, wo Ziegen glücklich, Kinder wild und Erwachsene fröhlich sein können. Oder umgekehrt. Wir freuen uns über Menschen, die mithelfen und weiterdenken möchten. Die Wiese befindet sich in Zürich Seebach, direkt beim SBB Bahnhof Seebach in einer ehemaligen Kiesgrube. Kontakt: Julia Hofstetter, 079 671 08 03. julia.hofstetter@sequelblu.com.

Der Verein verfolgt keine kommerziellen Zwecke und erstrebt keinen Gewinn. Der Vorstand ist ehrenamtlich tätig: Karin Artho, Präsidentin, Leiterin Heimatschutzzentrum in der Villa Patumbah, Zürich. Michaela Ritter, Graphikrestauratorin, Partner bei Masson Pictet Boissonnas; Zürich, Franziska Schawalder, Kommunikationsfachfrau, AGRIDEA. Brana Prikic, Finanzcontrollerin, ist unsere Revisorin.

Unterstütze uns als Freundin oder Freund der Stadtgeissen. Mit 40 Franken Jahresbeitrag trägst Du unser Engagement mit. Kontakt: Julia Hofstetter, julia.hofstetter@sequelblu.com, 079 671 08 03.

Vereinskonto Stadtgeiss, Kontonummer 61-804229-8, IBAN CH40 0900 0000 6180 4229 8, Post Finance. Vermerk “Freunde der Stadtgeiss”.

Zn3Z1n

Artikel in der NZZ, vom 13. April 2017

15178942_1126905244071735_2792978857494258026_n

Ziegenhirtin sowie Zeichnerin dieser Webseite ist Julia Hofstetter. Sie hat als Biologin und Fachfrau Umweltbildung das Konzept für die Wiese entworfen und das Projekt Stadtgeiss initiiert, gemeinsam mit vielen Helfer_innen setzt sie die Workshops auf der Wiese um und organisiert regelmässig festliche Anlässe bei den Stadtgeissen. Unersetzlich für das Projekt sind all die lieben Menschen, die überall wo es nötig ist, mithelfen – ein ganz besonderes Geschenk sind Matthias, Sveva, Ylva, Nina, Claudia, Geri, Evelyne, Andrina, Daniel, Yannis, Sam, Alex, Annemarie und Chantal. Dank ihnen ist vieles entstanden und wir sind kräftig am Planen, dass noch viel weiteres wachsen wird. Danke euch allen! Natürlich auch Kai, der uns den wunderschönen Zirkuswagen vermacht hat.

Die Stiefelgeissen weiden in Zürich auf der Wiese unterhalb des Schulhauses Buhn, direkt bei der Barriere beim Bahnhof Seebach. Nächste Tramhaltestelle: Seebacherplatz, erreichbar mit dem Tram Nr. 14. An der Post vorbei spazieren bis zur Kreuzung Weisshau – Felsenrainstrasse. Wir freuen uns über Besuch. Das Tor zur Wiese ist immer offen. Auch wenn niemand dort ist. Haftung übernehmen wir keine aber es ist schön, wenn ihr euch wohl fühlt auf der Wiese.

Meckern macht munter

 

Die Stadtgeissen zu Gast bei Kurt Aeschbacher:

aeschbacher

 

 

Stadtgeiss_Plan

 

 

Bild_3b